Allgemeine Geschäftsbedingungen

zur Verwendung gegenüber Studenten/Interessenten

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Tselnik u. Burgwal GbR (nachfolgend „Lexeo“) gelten im Verhältnis von Lexeo zu Studenten und anderen Interessenten, die die auf der von Lexeo zur Verfügung gestellten Plattform „Lexeos korrekter Rat“ (nachstehend „Plattform“) von Lektoren/Korrektoren angebotenen Lektorats- und Korrektoratsleistungen in Anspruch nehmen wollen.

 

1. Allgemeines

Die Plattform bietet Lektoren und Korrektoren die Möglichkeit, ihre Leistungen Interessenten, insbesondere Studenten, in Form von Anzeigen anzubieten. Die Interessenten können diese Anzeigen/Angebote einsehen und gegebenenfalls Kontakt per E-Mail oder Telefon mit dem jeweiligen Lektor oder Korrektor zur Inanspruchnahme von Leistungen aufnehmen.

Die Plattform dient daher ausschließlich dazu, einen Kontakt zwischen einem Lektor/Korrektor und einem Interessenten zum Abschluss von Verträgen über Lektorats-oder Korrektoratsleistungen herzustellen. Andere Dienstleistungen und/oder Waren dürfen über die Plattform nicht angeboten oder nachgefragt werden. Für die Inhalte der Angebote und Anzeigen sind allein die Lektoren/Korrektoren verantwortlich.

 

2. Registrierung/Kostenfreiheit

Eine Registrierung auf der Plattform ist für Interessenten/Studenten nicht erforderlich.

Die Nutzung der Plattform für Interessenten/Studenten ist kostenfrei.

 

3. Leistungen Lexeo

Lexeo leistet allein das Hosting der Plattform sowie die Möglichkeit, die Anzeigen auf der Plattform einzusehen. Lexeo schuldet den Interessenten/Studenten hingegen keinerlei Beratungsleistung oder gar einen Vermittlungserfolg.

 

4. Vertragsschluss mit Lektoren/Korrektoren

Verträge mit einem Lektor/Korrektor schließen die Interessenten/Studenten in eigenen Namen unmittelbar mit dem jeweiligen Lektor/Korrektor ab. Lexeo vermittelt solche Verträge nicht und wird bei einem Vertragsschluss auch nicht als Bevollmächtigter oder als Erklärungs- oder Empfangsbote einer der Vertragsparteien tätig. Dementsprechend übernimmt Lexeo keine Haftung für die Durchführung eines zwischen einem Interessenten/Studenten und einem Lektor/Korrektor geschlossenen Vertrages.

Mit keiner der Parteien „Lektor/Korrektor“ oder „Interessent/Student“ entsteht im Verhältnis zu Lexeo ein Schuldverhältnis nach § 311 Abs. 3 BGB. Weder für Umstände die in der Person eines Interessenten/Studenten noch in der Person eines Lektors/Korrektors liegen, übernimmt Lexeo irgendeine Gewähr.

 

5. Bewertungsfunktion

Die Plattform stellt eine Bewertungsfunktion zur Verfügung. Interessenten/Studenten, die die Leistung eines Lektors oder Korrektors in Anspruch genommen haben, können eine Bewertung auf der Plattform veröffentlichen. Die Veröffentlichung einer Bewertung ohne vorherige Inanspruchnahme einer Leistung, ist unzulässig. Lexeo prüft vor Veröffentlichung einer Bewertung, ob tatsächlich zwischen dem Bewertenden und dem Bewerteten ein Vertrag über Lektorats- oder Korrektoratsleistungen zustande gekommen ist. In diesem Zusammenhang ist der Interessent/Student zu wahrheitsgemäßen Angaben gegenüber Lexeo verpflichtet.

Die Bewertungen müssen sachlich formuliert sein. Beleidigende, herabwürdigende oder in sonstiger Weise unsachliche Äußerungen wird Lexeo nicht veröffentlichen. Ob eine Bewertung diesen Kriterien entspricht, entscheidet allein Lexeo nach eigenem Ermessen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung einer Bewertung besteht für den Interessenten/Studenten nicht.

 

6. Haftung

Lexeo haftet nur für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit, für Schäden aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Lexeo, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Lexeo sowie im Falle der Verletzung einer etwaig von Lexeo übernommenen Garantie unbeschränkt den gesetzlichen Vorgaben.

Im Übrigen haftet Lexeo im Falle einer fahrlässigen Handlung nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst möglich macht und auf deren Einhaltung sie regelmäßig vertrauen dürfen, und zwar beschränkt auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden. Die vorstehende Haftungsbeschränkung findet auch auf die persönliche Haftung von gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von Lexeo Anwendung.

 

7. Geltendes Recht

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.